Genderforschung in den Fachdidaktiken ästheischer Fächer

Interdisziplinäre Arbeitstagung "Genderforschung in den Fachdidaktiken ästhetischer Fächer", 3.-4. März 2022

Die interdisziplinäre Arbeitstagung „Genderforschung in den Fachdidaktiken ästhetischer Fächer“ gibt Einblicke in aktuelle Forschungsfragen der fachdidaktischen Genderforschung in den Fächern Musik, Kunst, Darstellendes Spiel, Sport, Deutsch und den Fremdsprachen. Im interdisziplinären Austausch sollen Auswirkungen von Gender auf fachliches Lernen, Gelingensbedingungen eines gendersensiblen Fachunterrichts, mögliche Schlussfolgerungen für die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften sowie zukünftige Forschungsperspektiven diskutiert werden. Im Vorfeld der Tagung findet ein Doktorand*innen-Workshop mit dem Titel "Differenzdilemmata vermeiden - zur Rolle der Forschenden in der Genderforschung" unter der Leitung von Prof. Dr. Melanie Kubandt statt. Die Tagung wird in Zusammenarbeit mit der LAGEN (Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen) über das Forschungszentrum Musik und Gender (fmg) der HMTM Hannover veranstaltet.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der aktuellen Pandemielage wird die Tagung als Onlineveranstaltung stattfinden. Die Anmeldefrist wurde bis zum 15. Februar 2022 verlängert. Für die Anmeldung zur Tagung schicken Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular an GenderUndDidaktik@hmtm-hannover.de. Die Teilnahme an der Onlinetagung ist kostenfrei.